§ 4 - Erwerb der Mitgliedschaft

  1. Mitglied des Vereins kann jede unbescholtene natürliche Person werden.
  2. Der Aufnahmeantrag muss schriftlich an den Vorstand des Vereins gerichtet werden. Bei Minderjährigen ist zusätzlich die schriftliche Zustimmung des gesetzlichen Vertreters erforderlich.
  3. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand. Eine Ablehnung der Aufnahme durch den Vorstand ist dem/der Antragsteller/-in schriftlich mitzuteilen. Gegen die ablehnende Entscheidung des Vorstandes kann Einspruch eingelegt werden. Über den Einspruch entscheidet der Ehrenrat.
  4. Mit der Aufnahme hat der/die Antragsteller/-in die entsprechende Aufnahmegebühr, sowie drei Monatsbeiträge im voraus zu entrichten.
  5. Mit der Stellung des Aufnahmeantrages wird die Satzung als verbindlich anerkannt.