Der Tag begann mit dem Frühstück. Alle waren fröhlich, weil das erste Training ausgefallen ist.Den Morgen verbrachten wir auf dem Spielplatz. Dort spielten wir viele lustige Spiele. Danach gingen wir Mittagessen. Es gab Nudeln mit Soße und Salat. Nach dem Essen machten wir eine Theorieeinheit. Dort haben wir besprochen, wie man sich richtig aufwärmt, wieso man sich aufwärt und wie man sich im Wettkampf vorbereitet. Dann führen wir zum Training. Als wir auch das überstanden hatten, gab es AbendBROT. Dort gab es eine große Auswahl an Broten, Wurst und Käse.

Nach dem Essen wurden die elektronischen Geräte eingesammelt und wir gingen schlafen.

Von Anika und Chun Yan

 

Wie beim letzten Mal haben unsere Schwimmerinnen und Schwimmer aus dem Trainingslager (22.-29.04.) einige Berichte geschrieben; diese finden sich unter dem Menüpunkt [Neuigkeiten].

 

Um 8:00 Uhr gingen wir wie gewohnt zum Frühstück. Es gab Brötchen, Brote, Müsli, Tee, Kakao und viele andere Dinge. Danach gingen wir auf unsere Zimmer und packten die Taschen für das erste Training an diesem Tag. Es begann um 10:00 Uhr und endete um 12:00 Uhr. Es war hart und wir mussten 5000m schwimmen, dies schafften jedoch nicht alle. Als wir wieder in der Jugendherberge ankamen gingen wir auf unsere Zimmer und packten die Sachen aus. Nun trafen wir uns um Mittag zu essen. Es gab Schnitzel mit geringelten Pommes. Zum Nachtisch gab es Schokopudding. Das war lecker. Danach hatten wir etwas Zeit um uns auszuruhen. Als wir unsere Taschen gepackt hatten, fuhren wir erneut zum Training, welches eine Länge von 4700m hatte. Zum Abendbrot gab es Brot und Pfannekuchen (einen pro Person). Später gingen wir in den Tischtenniskeller, um Anikas Geburtstag zu feiern. Erst spielten wir Luftballontanzen. Anschließend spielten wir "Das Supertalent" bei dem Raichel gewonnen hat mit ihrem guten Gesang. Da wir keine Musik hatten, mussten wir zum Stoptanz selber singen. Anika hat beim Stoptanz gewonnen. Zum Schluss gab es Kuchen, danach Bettruhe. Der Tag war sehr schön. Anna und Bonnie

 

Heute am Karfreitag trafen wir uns um 8:30 Uhr am Südbad zur Abfrahrt ins Trainingslager nach Duisburg. Nach der Ankunft sind wir sofort schwimmen gegangen. Danach gab es leckeres Mittagessen: Kartoffeln und Fischstäbchen. Jetzt hatten wir Zeit die Koffer auszupacken und die Betten zu beziehen. Da die Bettlaken keine Spannbettlaken waren, war dies keine leichte Sache. Kurz darauf sind wir wieder Schwimmen gefahren. Nach dem zweitem Training haben wir zu Abend gegessen. Danach haben wir Fußball gespielt. Am Ende hat Artems Mannschaft gewonnen. So schnell ging schon der erste Tag zu Ende. VON RAICHEL UND TABEA.

 

Mannschaft1_04_2011_mod_400Bei den Stadt- und Jahrsgangsmeisterschaft am 02. und 03. April 2011 im Dortmunder Südbad präsentierte sich die erste Wettkampfmannschaft des SC Delphin in hervorragender Form: Die zwölf Wettkämpferinnen und Wettkämpfer unter der Leitung von Trainerin Nadine Schröter konnten den Lohn der vielen Trainingseinheiten in Form von zehn vierten Plätzen, zwei Bronze-, sieben Silber- und vierzehn Goldmedaillen ernten.

Mit insgesamt vier Goldmedaillen sowie je einmal Silber und Bronze konnte Katharina Mach das beste Ergebnis erzielen. Auch Julia Jacob, Tabea-Sophie Krause, Madlin Milkowski, Anna-Marie Rotärmel, Artem Gurdzhi und Tobias Jacob konnten sich mit ihrer Trainerin über erste Plätze freuen. Besonders hervorzuheben ist aber die gleichmäßig gute Leistung der gesamten Mannschaft: Auch wenn gelegentlich ein paar Zehntelsekunden zum Platz auf dem Siegertreppchen fehlten, so schafften es doch alle Teilnehmer, mindestens einmal unter die vier Besten zu kommen. Auch ihre persönlichen Bestzeiten konnten die Kinder durchgehend und zum Teil erheblich verbessern.

Schon am kommenden Wochenende werden sich die Wettkampfmannschaften - dann zusammen mit einem Teil des jungen Teams der zweiten Wettkampfmannschaft von Trainerin Elli Folda - beim 24. internationalen Jugendschwimmfest des SV Westfalen erneut mit anderen Schwimmerinnen und Schwimmern messen. In dem stark besetzten Feld wird der Wettstreit um die besten Plätze dabei noch schwerer werden.

In den Osterferien gehen die Mannschaften mit ihren Trainerinnen dann für acht Tage ins Trainingslager nach Duisburg - trotz der bevorstehenden Anstrengungen ist die Vorfreude bei den Kindern bereits jetzt groß.

 

Unterkategorien

Die aktuellen Nachrichten von unseren Wettkampfmannschaften

Aktuelle News für alle Vereinsmitglieder